Unsere Bürozeiten

In unserer Geschäftsstelle ist Petra Joachimmeyer in der Regel zu folgenden Bürozeiten erreichbar:

Dienstags: 8.30 - 13.30 Uhr
Donnerstags: 13.30 - 17.30 Uhr
Freitags: 8.30 - 13.30 Uhr

Telefon: (06 441) 48 681
E-Mail: info(at)cvjm-kv.de

Auf unserer Seite erwarten Sie

Und vieles mehr ...

Viel Spaß beim Surfen!

 

Dienstag, 04.09.2007 Alter: 10 Jahr(e)
CVJM-Mitarbeiter gestalten Ferienfreizeiten

300 Kinder leben in Zelten

Wetzlarer Neue Zeitung vom 16.08.2007

Greifenstein-Rodenroth. (lr). In den Sommerferien haben 300 Kinder an den Zeltlagern des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) am Freizeitzentrum in Rodenroth teilgenommen. Bei fünf Freizeiten haben Mädchen und Jungen aus den CVJM-Kreisverbänden Wetzlar-Gießen, Dillkreis und Siegerland die schönste Zeit des Jahres genossen.

Für viele Kinder aus den Jungschargruppen bilden die Freizeiten den Höhepunkt im Jahresablauf. Die größte Freizeitgruppe traf gleich zu Beginn der Sommerferien auf dem riesigen Zeltlagergelände oberhalb von Rodenroth ein. 105 Teilnehmer und Mitarbeiter zählte das Camp für Mädchen und Jungen.

Zufrieden zeigte sich der Vorsitzende des CVJM-Kreisverbandes, Mario Steidl (Sinn-Edingen). Etwa die Hälfte der Kinder war zum ersten Mal mit dem CVJM in Ferien, die anderen kamen zum wiederholten Mal. Zu den besonderen Programmpunkten gehörte eine Schifffahrt von Limburg bis Balduinstein auf der Lahn mit Besuch der Schaumburg, sowie eine Fahrt des Mädchenlagers in den Freizeitpark Lochmühle im Taunus.

Im Tagesprogramm gab es auch die Auseinandersetzung mit Fragen zum Glauben und Leben. Bei den ersten drei Freizeiten hieß das Thema "Ab in die Freiheit - Die amerikanischen Südstaaten um das Jahr 1800". Dabei ging es besonders um das Thema Sklaverei. Die Teilnehmer gestalteten ein Amerikafest mit eigenen Programmbeiträgen und selbst gemachten "Hamburgern". Vom Thema Sklavenhandel konnte leicht ein Bogen gespannt werden zur Bibel. Mose und der Auszug der Israeliten aus der Sklaverei in Ägypten wurden altersgerecht aufgearbeitet, in Spielen, Aktionen und Gesprächen Bezüge zum Alltag der Kinder gesucht. "Die Sklaven wollten von der Sklaverei frei werden, das Volk Israel wurde durch Mose von Gott aus der Sklaverei geführt und uns bietet Gott in seinem Sohn Jesus Christus die Befreiung von unserer Schuld und Sünde an", erläuterte Steidl. Bei zwei Pferdefreizeiten haben sich die Teilnehmerinnen mit den Missionsreisen des Paulus beschäftigt, der das Evangelium nach Europa brachte. Bei einer Bibelarbeit zum Thema "Passahfest" haben die Mädchen und Jungen zusammen das jüdische Passah gefeiert.70 Ehrenamtliche haben die Kinder am Freizeitzentrum in Rodenroth betreut. Nicht gerade mit Sonne verwöhnt wurden auch die CVJM-Urlauber in Rodenroth in diesem Sommer. Dennoch konnten die meisten Programmpunkte draußen stattfinden, und es gab auch Gelegenheit eine Wasserrutsche auf den Wiesen des Freizeitgeländes einzurichten. Einige Meter Folie, flüssige Seife und Wasser reichten für einen Freizeitspaß. Für die morgendlichen Gruppenarbeiten bot eine offene Halle in Holzbauweise Schutz vor Regen. Gut kamen auch die Interessengruppen bei den Neun- bis 14-jährigen an, wo sie unter Sport, Spiel und Basteln wählen konnten. Einige bastelten Schmuckkästchen, nähten Teddys oder übten Gesellschaftsspiele. Beliebt waren auch die abendlichen Runden am Lagerfeuer mitten auf dem Zeltplatz, der von einem hohen Holzkreuz überragt wird.

Das Lagerleben wurde weitgehend von den Kindern gestaltet. Sie haben die Toiletten und Waschplätze selbst sauber gehalten, durch tägliche kleine Dienste beim Essen zubereiten und Spülen, beim Sauberhalten der Zelte und des Platzes mit dafür gesorgt, dass sie sich wohlfühlten.

Fast 70 Mitarbeiter setzten sich dabei ehrenamtlich ein. Sie waren ebenso wie die Kinder begeistert von dem Lagerleben in den zwölf Gruppenzelten, die in einem Halbrund auf dem Gelände aufgestellt sind.