Unsere Bürozeiten

In unserer Geschäftsstelle ist Petra Joachimmeyer in der Regel zu folgenden Bürozeiten erreichbar:

Dienstags: 8.30 - 13.30 Uhr
Donnerstags: 13.30 - 17.30 Uhr
Freitags: 8.30 - 13.30 Uhr

Telefon: (06 441) 48 681
E-Mail: info(at)cvjm-kv.de

Auf unserer Seite erwarten Sie

Und vieles mehr ...

Viel Spaß beim Surfen!

 

Donnerstag, 17.01.2008 Alter: 10 Jahr(e)
Jungscharwinterfreizeit 2008

Bei „Takeshis Castle“war der Mut aller Teilnehmer gefragt.

„Schlag den Mitarbeiter“ - Duell mit den Mitarbeitern

Auf die Reise in fünf Tagen um die Welt machten sich in den Winterferien fast 80 Kinder bei der Jungscharwinterfreizeit des CVJM-Kreisverbandes Wetzlar-Gießen im Freizeitzentrum Rodenroth. Unter der Leitung von Hendrik Stahl (Waldsolms) bereisten die 8-13-jährigen an jedem Tag einen anderen Kontinent der Erde. Dieser war auch Inhalt der einzelnen Programmpunkte und die Küche hatte es sogar geschafft kontinentale Speisen zu kochen. In einem Nachtgeländespiel und bei „Takeshis Castle“ mussten die Kinder ihren Mut und das Können unter Beweis stellen. Bei einem Hausspiel ging es darum möglichst viele Autos zu produzieren und am Ende als größter Industrieller den Sieg davon zu tragen. In den biblischen Einheiten lernten die Kinder Paulus kennen. Was seine Erlebnisse konkret mit dem eigenen Leben zu tun hatten, erfuhren die Teilnehmer in den Bibelarbeitsgruppen, die jeweils Bestandteil des Vormittagsprogramms waren. Paulus, der zunächst die Christen verfolgte und dann eine Wandlung durchmachte. Nachdem er von Gott ausgesucht wurde, machte er sich auf den Weg möglichst viele Menschen mit der Frohen Botschaft in Berührung zu bringen. In Anspielen wurden den Kindern seine Erlebnisse eindrücklich vermittelt. Ganz schön ins Schwitzen brachten die Teilnehmer die Mitarbeiter am letzten Abend als es darum ging die Mitarbeiter in verschiedenen Disziplinen herauszufordern. Am Ende hatten die Mitarbeiter knapp die Nase vorn. Für diejenigen, denen nach fünf Tagen der Abschied schwer fiel, stand fest, dass sie im nächsten Januar wieder dabei sind – bei der Jungscharwinterfreizeit.