Unsere Bürozeiten

In unserer Geschäftsstelle ist Petra Joachimmeyer in der Regel zu folgenden Bürozeiten erreichbar:

Dienstags: 8.30 - 13.30 Uhr
Donnerstags: 13.30 - 17.30 Uhr
Freitags: 8.30 - 13.30 Uhr

Telefon: (06 441) 48 681
E-Mail: info(at)cvjm-kv.de

Auf unserer Seite erwarten Sie

Und vieles mehr ...

Viel Spaß beim Surfen!

 

Mittwoch, 09.07.2008 Alter: 10 Jahr(e)
Kreisposaunenfest auf Burg Greifenstein

CVJM-Bläser loben Gott vor historischer Kulisse

Greifenstein (lr). Eine solche historische Kulisse hat das Posaunenfest des CVJM-Kreisverbandes sehr selten in seiner Geschichte gehabt. Über 500 Besucher konnte der Kreisvorsitzende Mario Steidl (Niederbiel) bei herrlichem Sonnenschein im Hof der Burg Greifenstein willkommen heißen. Etwa 100 Bläserinnen und Bläser aus den 25 CVJM-Orstverbänden von Allendorf/Lumda im Osten bis Sinn-Edingen im Westen, von Hohensolms-Hohenahr im Norden bis Waldsolms im Süden hatten sich vor der Roßmühle, dem heutigen Glockenmuseum, zum festlichen Spiel eingefunden. „Festive March“ nannte sich denn auch das erste Stück, das auf dem gesamten Burgbereich und weit darüber hinaus in den Ort zu hören war. Aktiv als Bläser dabei war auch der Greifensteiner Pfarrer Dr. Armin Kistenbrügge. Er hieß als „Hausherr“ der Greifensteiner Kirchengemeinde die Gäste willkommen und führte als Liturg in den Gottesdienst unter freiem Himmel ein.

Als Predigttext las Pfarrer Dr. Kistenbrügge passend einen Abschnitt aus der Bergpredigt, Matthäusevangelium, Kapitel 6, Verse 25 – 33, der beginnt mit den Worten „Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen oder trinken werdet. Sorgt euch auch nicht um euren Körper, was ihr anziehen werdet. Haben denn Leben und Körper nicht eine größere Bedeutung als Nahrung und Kleidung?“


Diesen Bibeltext griff die Generalsekretärin des CVJM-Regionalverbandes „Westbund“, Pfarrerin Hildegard vom Baur (Wuppertal) auf unter dem Thema „Ganz sicher leben“. Dabei knüpfte sie an die Erfahrung der in Kolumbien befreiten Politikerin Íngrid Betancourt an, die nach Ihrer Befreiung sagte „Ich hatte nur noch Gott und die Menschen, die mich nicht vergaßen“. Sicherheit, einen festen Halt, erfahre der Mensch im Glauben an Gott, so die Referentin. Sie rief die Besucher auf, ihre Sicherheit ganz im Glauben zu suchen. Dabei zitierte sie eine Empfehlung des ehemaligen Essener Jugendpfarrers Wilhelm Busch „Sie ganz sein oder lass es ganz sein“. Christen könnten nicht nur ein bisschen Jesus nachfolgen sondern sollten dies radikal tun. Dazu gehöre auch die Verantwortung für andere: „In der Nachfolge Jesu werden wir zu Liebhabern des Lebens, des eigenen und das des anderen“, appelierte Frau vom Baur an die Weltverantwortung der Christen.

Die Bläser unter Leitung von Eberhard Schmidt (Reiskirchen) spielten auch das Stück „OhrenBlickmal“, mit dem sich 16.000 Bläser beim Deutschen Evangelischen Posaunentag am 1. Juni in das Guinness Buch der Rekorde als „weltgrößter Posaunenchor“ gespielt hatten. Auch einige Bläser aus dem Kreisverband hatten am Aufstellen des Weltrekordes teilgenommen.

CVJM-Kreissekretär Eberhard Adam sendete die haupt- und ehrenamtlichen CVJM-Mitarbeiter zu den Sommerfreizeiten aus. Rund 50 junge Menschen engagieren sich während der Ferienzeit, um Kindern und Jugendlichen erlebnisreiche Tage bei Zeltfreizeiten in Rodenroth oder einer Bildungsreise nach Russland zu bieten. Mit dem Bibelvers „Ihr habt mich nicht erwählt; sondern ich habe euch erwählt und gesetzt, daß ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibe, auf daß, so ihr den Vater bittet in meinem Namen, er's euch gebe“ (Johannesevangelium, Kapitel 15, Vers 16) verabschiedete Adam die Mitarbeiter in ihre Aufgaben.

Während des Festgottesdienstes gestalteten CVJM-Mitarbeiter ein separates Programm für Kinder im evangelischen Gemeindehaus. Im Anschluss hatte eine Hüpfburg geöffnet. Die Feldküche des CVJM-Kölschhausen lud zu einem schmackhaften Mittagessen in den Garten des Gemeindehauses ein. Die Burg war für alle Besucher an diesem Sonntag kostenlos geöffnet. Der Greifenstein-Verein lud die Posaunenfestbesucher zu Führungen durch Burg und Glockenmuseum ein.

Bilder: Bläserinnen und Bläser des CVJM-Kreisverbandes uner Leitung von Eberhard Schmidt (Reiskirchen) haben vor der historischen Kulisse von Burg Greifenstein das Posaunenfest gefeiert.
Fotos: Rühl