Unsere Bürozeiten

In unserer Geschäftsstelle ist Petra Joachimmeyer in der Regel zu folgenden Bürozeiten erreichbar:

Dienstags: 8.30 - 13.30 Uhr
Donnerstags: 13.30 - 17.30 Uhr
Freitags: 8.30 - 13.30 Uhr

Telefon: (06 441) 48 681
E-Mail: info(at)cvjm-kv.de

Auf unserer Seite erwarten Sie

Und vieles mehr ...

Viel Spaß beim Surfen!

 

Montag, 16.06.2008 Alter: 10 Jahr(e)
Lars Gildner sagt: Auf Wiedersehen!

Hallo, zum letzten Mal schreibe ich im Dreieck. Wenn ihr das lest, bin ich schon weg. Beeindruckt war ich von meiner offiziellen Verabschiedung, aber auch von meinen Jugendlichen, die mir einen Extra-Abschied bereitet haben. Nach der Übernachtung im Gemeindehaus am 21./22.Mai gaben einige ehemalige und alle aktuellen Mitarbeiter mir ein schönes Abschiedsgrillen, das mich sehr gefreut hat. Sieben Jahre war ich hier. Vor sieben Jahren hatte ich in Burgsolms ein Vorstellungs-gespräch, weil ich gerne eine Stelle in einem CVJM anfangen wollte. Zu dem Zeitpunkt gab es jedoch keine Jugendarbeit in Burgsolms, da die Stelle seit einem Jahr vakant war. Eine andere Stelle hätte ich auch bekommen können, aber ich habe mich für Burgsolms entschieden. Ich habe es nicht bereut! Also fing ich an, die Jugendarbeit aufzubauen. Anfangs noch neben dem Pfarrerehepaar Köller, später neben Pfarrer Perko. Ich hatte immer ein gutes Verhältnis zu den Pfarrern, und ich hatte freie Hand in meiner Arbeit. Mit Michael Perko hatte ich einen Pfarrer, der mir Raum für meine Jugendarbeit gab und mich in seine Konfirmandenarbeit einbezog. Mit ihm habe ich mich sehr gut verstanden, vieles klappte auf Zuruf und brauchte keine große Diskussion. Viele Ideen konnten wir zügig und ohne große Umstände umsetzen, wie das Kino in der Kirche, die Familiengottesdienste oder auf den Konfirmandenfreizeiten. Eine große Hilfe und Unterstützung habe ich von Seiten des CVJM erfahren, dort besonders von unserem CVJM-Kreissekretär Eberhard Adam. Von Eberhard in Seelsorge, geistliche Begleitung und Beratung, vom CVJM durch Mitarbeitende: einige meiner Freizeiten hätten nicht stattfinden können, wenn ich keine Praktikanten oder Kollegen als Mitarbeiter gehabt hätte. Vielen Dank! Durch den CVJM konnte ich über den Tellerrand schauen, sei es beim Jugendfestival, Freundestreffen am 1.Mai oder den Hauptamtlichentreffen. Besonders war, dass ich auch mit den Hauptamtlichen auf Westbundebene zusammenarbeiten konnte, z.B. mit Christine Hassing bei den Jungschartagen in Rodenroth und Reiner Lux bei erlebnispädagogischen Projekten. Gebete und Gespräche im CVJM gaben mir Kraft und Ideen für die Arbeit in Burgsolms – für mich und die Arbeit immer fruchtbar! Ich habe mich hier immer gerne in die Gemeinde und im CVJM eingebracht. Mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten war für mich nicht einfach nur eine Arbeit – es war (und ist) meine Berufung. Und das größte war für mich, wenn Kinder oder Jugendliche für sich erkannt haben, dass Gott nichts fernes ist, sondern dass Jesus lebt und mit dem alltäglichen Leben zu tun hat, dass wir sein Wirken im Hier und Jetzt erleben können. Tagtäglich habe ich Zeit mit Kindern und Jugendlichen verbracht, am Meisten mit den ehrenamtlichen Mitarbeitenden – nicht nur in der Gruppe, sondern auch bei den Vor- und Nachbereitungen. So konnte ich viele Gruppen anbieten, die in meiner Anfangszeit noch nicht möglich waren. Ich hoffe, dass diese Zeit den Kindern und Jugendlichen in guter Erinnerung bleibt und dass sich der eine oder andere in seinem Leben an unseren Herrn wendet! Auch die Zusammenarbeit mit meinen Hauptamtlichen Kollegen im Kirchenkreis war sehr fruchtbar, bei den Poolparties oder der alljährlichen Nacht der Tausend Lichter. Die gemeinsamen Fortbildungen waren nicht nur Informativ, sondern schweißten uns zusammen und halfen z.B. den Hochseilgarten im Paul-Schneider-Freizeitheim ins Leben zu rufen. Ich habe die Zeit in Burgsolms und im Kreisverband Wetzlar-Giessen als Segen empfunden. Die guten Zeiten haben deutlich überwogen und ich hoffe sehr, für einige zum Segen geworden zu sein! Jetzt arbeite ich beim Evangelischen Jugendwerk in Esslingen und wohne in Stuttgart. Ich bin nach wie vor unter lars.gildner@web.de zu erreichen. Gott behüte Euch und segne Euch und Eure Arbeit!