Unsere Bürozeiten

In unserer Geschäftsstelle ist
Petra Joachimmeyer in der Regel
zu folgenden Bürozeiten erreichbar:

dienstags: 8.30 - 13.30 Uhr
donnerstags: 13.30 - 17.30 Uhr.
Telefonische Erreichbarkeit unregelmäßig auch
Mittwoch- und Freitagvormittag
oder nach Vereinbarung.

Telefon: (06 441) 48 681
E-Mail: info(at)cvjm-kv.de

 

 

Auf unserer Seite erwarten Sie

Und vieles mehr ...

Viel Spaß beim Surfen!

 

Mittwoch, 23.01.2019 Alter: 144 Tage
Silvester 2018/2019 - Geniale Gemeinschaft

„Ach... Silvester mal mit Freunden in Rodenroth verbringen, ein cooles Programm erleben und dabei noch was von Gott erfahren… Da hab` ich Bock drauf!
Das haben sich wohl Ende des letzten Jahres viele junge Menschen gesagt und haben sich zur unserer Silvesterfreizeit angemeldet. Um genau zu sein, haben sich 56 junge Menschen darauf eingelassen, eine Freizeit zusammen mit Gott, einer genialen Gemeinschaft und etlichen Spielen zu verbringen. Gestartet mit einem, von den Teilnehmern vorbereiteten, Kennenlernabend bis hin zu einem unvergesslichen Silvesterabend haben die 56 Teilnehmer und das  acht Mann starke Mitarbeiterteam eine intensive, lustige und spaßige Zeit zusammen verbracht.

Die Gemeinschaft war stark. Abends kam man zusammen, um gemeinsam die Gesellschaftsspiele-Kiste zu durchwühlen und nebenbei wurde dann auch noch in harmonischem Einklang Sing-Star auf der PlayStation2 gespielt oder besser gesagt gesungen und nicht selten war es der Fall, dass bei manchen Liedern der ganze Raum miteinstimmte und mitgesungen hat.
Neben der Freizeit, die zum freien Spielen und Singen genutzt wurde, gab es morgens, mittags, und abends jeweils Programm. Das hat manchmal ordentlich Kraft gekostet, doch dank unserer genialen Küche, konnten wir mit super leckerem Essen wieder auftanken und in den nächsten Programmpunkt starten. Morgens waren es die von den Mitarbeitern ausgearbeiteten Bibelarbeiten, bei denen man zusammen saß und sich gemeinsam über ein bestimmtes Thema unterhielt,  sich über den Glaube, Gott und die Bibel austauschte, mittags waren es die aktionsreichen Spiele im Wald, bei denen man versuchen musste, die Gegner daran zu hindern in den Kreis einzudringen, indem man sie fängt und abends im Haus, waren es Quizabende und ein Spiel, was an den Arcade Klassiker „Pacman“ angelehnt war.
Und natürlich haben wir uns wieder einen Abend nur für Gott genommen. Der Gebetsabend ist Bestandteil jeder Freizeit und jedes Mal aufs Neue eine intensive Erfahrung. Man kommt ins Gespräch, redet gemeinsam über seinen Glauben oder auch seine Probleme im Alltag. Man unterstützt und unterhält sich miteinander oder man genießt einfach die Stille, um sich mal ganz und gar auf eine Sache zu fokussieren. Man nimmt jedes Mal etwas Neues mit.

Und dann war es endlich soweit. Der Silvesterabend stand in den Startlöchern. Während die Teilnehmer auf dem Fußballplatz gespielt haben, haben die Mitarbeiter das Haus neu hergerichtet und umdekoriert. Girlanden aufgehängt, eine Musikanlage aufgestellt und den Raum schön beleuchtet. Es hat einfach alles gepasst.

Als die Vorbereitungen fertigt waren und die Teilnehmer ihr Spiel beendeten, warfen sich alle in Schale. Es wurden Krawattenbinden-Tutorials auf YouTube gesucht, um die Krawatte zurecht zu rücken und der letzte Schmutz noch von den Schuhen gewischt, bis es dann zum Essen ging, alle  beisammen saßen und auf Mitternacht warteten. Bis dahin musste aber noch ein Mordfall geklärt werden! Der Baron höchstselbst ist umgekommen und die Teilnehmer mussten vier Aufgaben bewältigen, um die Beweise zusammenzubekommen, welche sie brauchten, um den Tathergang in einem kleinen Theaterstück nachstellen zu können. Nachdem die Beweise gesammelt wurden, ging man gemeinsam nach draußen und wir warteten auf den Jahreswechsel. Und was soll man noch sagen? Spiel und Spaß, eine prägende Zeit in einer genialen Gemeinschaft mit Gott und anderen Menschen… Besser kann man nicht in ein neues Jahr starten.“


Ann-Sophie Swoboda
Spartenbeauftragte Teenarbeit