Unsere Bürozeiten

In unserer Geschäftsstelle ist Petra Joachimmeyer in der Regel zu folgenden Bürozeiten erreichbar:

Dienstags: 8.30 - 13.30 Uhr
Donnerstags: 13.30 - 17.30 Uhr
Freitags: 8.30 - 13.30 Uhr

Telefon: (06 441) 48 681
E-Mail: info(at)cvjm-kv.de

Auf unserer Seite erwarten Sie

Und vieles mehr ...

Viel Spaß beim Surfen!

 

Dienstag, 17.06.2008 Alter: 10 Jahr(e)
Teams aus Dornholzhausen und Rechtenbach/Reiskirchen holen Pokale

Über 200 Mädchen und Jungen haben um Sieg gekämpft

Leun (lr). Über 200 Mädchen und Jungen aus dem Kreiverband Gießen-Wetzlar des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) haben im Wackenbachstadion in Leun um Pokale gekämpft. 19 Mannschaften, darunter sieben Mädchenteam, gingen bei herrlichem Sonnenschein an den Start. Bei den Mädchen konnte die Jungschar Dornholzhausen Siegerurkunde und Pokal in Empfang nehmen. Sie platzierten sich noch vor Waldsolms und Rechtenbach. Bei den Jungen kam eine Mannschaft auf Rang 1, die sich aus Jungscharteilnehmern von Rechtenbach und Reiskirchen zusammensetzte. Die Plätze 2 und 3 belegten Dornholzhausen und Katzenfurt. Eröffnet wurde der sportliche Wettkampf mit einer Andacht von CVJM-Praktikantin Ines Herter. Sie zitierte Bundestrainer Joachim Löw, der die Stärke seines Teams darin sehe, wie jeder einzelne sich für das Team einbringe. Auch beim Jungscharsportfest sei Teamgeist gefragt ebenso wie in der wöchentlichen Jungschargruppe. Sport funktioniere nur mit Regeln. Die Regeln Gottes für das Leben seien die Zehn Gebote. Sie würden zu einer guten Gemeinschaft untereinander und zu Gott verhelfen, so Frau Herter.

Die Jungscharbeauftragten Johanna Becker (Naunheim) und Rebekka Straßheim (Dornholzhausen) hatten die Mädchen und Jungen begrüßt und in die Aufgaben eingewiesen. Als erstes galt es für die Teilnehmer ihr Bibelwissen unter Beweis zu stellen. Dabei mussten sie im Team Fragen zum alttestamentlichen Propheten Elia lösen. Weitsprung, Weitwurf, Staffellauf waren weitere Diszipline. Die Jungen konnten Punkte erzielen beim Indiaca, bei dem ein Ball mit Federn über ein Netz ins gegnerische Feld geschlagen wird. Die Mädchenteams haben sich im Völkerball gemessen. Zum CVJM-Kreisverband gehören 26 Vereine mit etwa 1.300 Mitgliedern von Allendorf/Lumda im Osten bis Greifenstein-Allendorf im Westen, von Hohenahr im Norden bis Waldsolms im Süden. Einen Großteil der Organisation des Sportfestes lag auf den Schultern des CVJM-Leun, der auch für das leibliche Wohl der Jungscharler sorgte. Die Erstplatzierten aus den Mädchen- und Jungenmannschaften werden den Kreisverband am 20. und 21. September bei den Westbundmeisterschaften in Halver im Sauerland vertreten.

Abdruck von Foto und Text erfolgte mit freundlicher Genehmigung von Lothar Rühl.